Weltweite Überwachung!

Unterschätzt oder überbewertet?

Die Überwachung schreitet unaufhörlich voran.

Die Länder die früher auf äußerste kritisiert (China, Iran, Saudi Arabien usw.) wurden stellen heute schon längst nicht mehr die Spitze der Überwachung dar. Sie sind längst von den einstig freien Ländern wie Deutschland, EU und USA um Längen überholt worden.

NSA-SantaVon den USA wissen wir ja, ist es die NSA welche sich, wie das Land selbst, gerne als Polizei aufspielt.

In England ist es der MI5 der sich ein riesiges Data Center zur Überwachung jeglicher Internetaktivitäten hat bauen lassen. In Deutschland werkeln sie Beide und zwingen die Telekom und alle anderen Anbieter ihr ganz mieses Spiel auf.

Dabei spielt es nun schon lange keine Rolle mehr ob die Daten per Internet, Mobilfunk oder gar dem heimischen PC verarbeitet werden. Sie landen mittlerweile alle auf den gleichen Leitungen die natürlich überall angezapft sind. Ein Trennung in Datenaustausch gibt es nur noch in ganz wenigen Ausnahmen. Vielleicht ist ihr altes analoges Faxgerät noch einigermaßen sicher.

Die Gefahr überwacht zu werden sollte man also nicht unterschätzen, sie ist allgegenwärtig. Niemand soll denken:“Ich tu ja nichts was können die schon von mir wollen oder die können ruhig alles über mich wissen.“ Unter Generalverdacht steht heute jeder.

Dennoch wird die ganze Sache auch total aufgebauscht und überbewertet.

Zur Erklärung reicht da ein ganz simples Rechenbeispiel!

Auf unserer Erde leben 7 Milliarden Menschen. Wenn davon nur 50% im Internet sind oder telefonieren usw. also irgendwelche Aktivitäten innerhalb des überwachten Netzes tätigen, dann bräuchten wir für die Überwachung eines jeden einzelnen mindesten die anderen 50%!

Die Überwachungscomputer sind zwar schon gut und in der Lage mehrere Kommunikationen auf einmal zu überwachen, sie sind aber nur so gut wie die Menschen welche sie programmiert haben. Und wenn sie überwachen, können sie nur auf bestimmt Code Fragmente reagieren niemals auf ein komplettes Gespräch.

Natürlich sind die Überwachungsfunktionen ausgeklügelt. Natürlich kann man jedes Handy oder Smartphone als Wanze nutzen und deren Kamera ist ein Fenster zur Welt. Natürlich gibt jeder Apple Nutzer seinen Fingerabdruck per App kostenlos und ohne Widerspruch ab und dieser kann auch vertraglich zu jedem selbst zugeordnet und gespeichert werden. Ja natürlich sind wir gläsern.

Ihr Fingerabdruck zur NSA

Ihr Fingerabdruck zur NSA

Aber wir sind nur so gläsern wie wir das selbst zulassen.

Darum sollte sich jeder überlegen ob er den so hoch angepriesenen neuen Schnickschnack denn unbedingt braucht. Auch benötigt man nicht unbedingt jede app die man aufspielt.

Ebenso ist es dann im Internet. dem World Wide Web.

Auch dort will man an Eure Daten, besonders wenn Ihr eine Internetseite betreibt. Das geht schon los bei der Domain Registrierung. Dort verlangt man Euren Namen, Adresse und Telefonnummer. Wer nun unbedingt voller Nationalstolz eine „DE“ Domain haben will muss also bei der Wahrheit bleiben.

Allen Anderen können wir nur empfehlen es so zu machen wie die ReGierungen! Die nehmen es mit der Wahrheit auch nicht mehr so genau. Wenn die Lügen dürfen sollte das für Euch das Volk auch möglich sein. Zumal es ja Eurem Selbstschutz, zu dem ja jeder verpflichtet ist, dient.

Wer sich dieses aber nicht traut, für den gibt es DEURU und das NexusNet. Mit denen könnte Ihr Euch so richtig schön anonym austoben ohne das Euch ein Rechtsverdreher an der Kragen kann.

Mit diesem Wissen kann man dann auch getrost sagen, dass alles überbewertet ist.

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar verfassen